Streik


Streik
Streik Sm std. (19. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus ne. strike, zu ne. strike "die Arbeit einstellen", eigentlich "schlagen", aus ae. strīcan "schlagen". Die moderne Bedeutung u.a. aus dem nautischen Gebrauch ne. strike sail "Segel einholen (z.B. um das Auslaufen zu verhindern)", vgl. ndd. strieken "beim Rudern beide Riemen mit Druck gegen das Wasser stillhalten um das Boot zu stoppen". Es gibt zwar schon im 16. Jh. in Hamburg strikende Wasserarbeiter (die die Arbeit wegen zu geringer Entlöhnung eingestellt hatten), doch kommt der moderne Wortgebrauch eindeutig aus dem Englischen.
   Ebenso nschw. strejk, nnorw. streik; streichen.
Ladendorf (1906), 305f.;
Arnold, R. F. ZDW 8 (1906/07), 22;
Schneider, D. (Hrsg.): Zur Theorie und Praxis des Streiks. (Frankfurt 1971), besonders 7-9;
DF 4 (1978), 493-498;
Carstensen 3 (1996), 1438-1440. englisch e.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Streik — bei Verkehrsunternehmen in New York City 2005 Ein Streik (von engl. strike: Schlag, Streich) ist eine kollektive Arbeitsniederlegung (Verweigerung von in der Regel vertraglich vereinbarten Arbeitsleistungen). Er kann sehr verschiedenartige Ziele… …   Deutsch Wikipedia

  • Streik.TV — Allgemeine Informationen Empfang: online Länder: Deutschland   …   Deutsch Wikipedia

  • Streik — der; (e)s, s; ein Streik (für etwas) eine organisierte Handlung von Arbeitern oder Angestellten, die für eine bestimmte Zeit(dauer) nicht arbeiten, damit ihre Forderungen (z.B. höhere Löhne, bessere Arbeitsbedingungen) erfüllt werden ≈ Ausstand… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Streik — (engl. strike, »Schlag«), Ausstand, Arbeitseinstellung, gemeinsame, freiwillige Niederlegung der Arbeit seitens mehrerer Arbeitnehmer zur Erlangung günstigerer Arbeitsbedingungen [s. Beilage: ⇒ Streik]; Gegensatz Aussperrung (s.d.); streiken, die …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Streik — 〈m.; Gen.: (e)s, Pl.: s〉 meist organisierte u. mit bestimmten Forderungen verknüpfte, vorübergehende Arbeitsniederlegung von Arbeitnehmern od. Angehörigen des Dienstleistungsgewerbes; in (den) Streik treten [Etym.: → streiken] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Streik — »gemeinsame, meist gewerkschaftlich gelenkte Arbeitsniederlegung (als Maßnahme in einem Arbeitskampf)«: Das Substantiv wurde im 19. Jh. aus gleichbed. engl. strike entlehnt und zunächst auf englische Verhältnisse bezogen. Weitere Verbreitung in… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Streik — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Sie hatten in letzter Zeit viele Streiks. • Unglücklicherweise gab es einen Streik des Flughafenpersonals und unser Flug nach Heathrow verspätete sich …   Deutsch Wörterbuch

  • Streik — (engl. strike, »Schlag, Streich«), soviel wie Arbeitseinstellung (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Streik — Streik, s. Arbeitseinstellung …   Lexikon der gesamten Technik

  • Streik — der; [e]s, s <englisch> (Arbeitsniederlegung) …   Die deutsche Rechtschreibung


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.